Wie Sie Ihre Arbeitgeber-Marke durch guten Content fördern

Content-Marketing ist gerade für die Entwicklung einer Arbeitgeber-Marke und für die Steigerung der Arbeitgeber-Attraktivität von ausschlaggebender Bedeutung. „Mitarbeiter bewerben sich ja eigentlich von selbst. Wer wechseln will, der sucht doch!“ So oder so ähnlich fallen in zahlreichen Unternehmen nach wie vor viele Sätze. Und ja, das stimmt durchaus. Aber wer sucht, der will auch finden. Und gesucht wird heute zumeist digital und sehr oft über Suchmaschinen. Hier wird dann das Unternehmen gefunden, das es am besten versteht seine Stärken durch guten Content darzustellen. Suchmaschinen belohnen echte Inhalte mit Nutzwert und stellen diese nach oben auf die Ergebnislisten. Ergo: Je besser der Content, umso mehr Sichtbarkeit im Netz. Je passender der Content, umso mehr Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe.

Sie brauchen also ein gutes Content-Marketingkonzept für Ihre Arbeitgeber-Kommunikation um Ihr Unternehmen attraktiv darzustellen und gefunden zu werden. Was sollten Sie beachten?

Stellen Sie das Zielgruppeninteresse in den Mittelpunkt.

Eigentlich geht es Ihnen doch darum, Ihr Unternehmen und seine Vorzüge auf möglichst interessante Art dorthin zu bringen, wo sich die entsprechenden Wunschbewerber auch mit diesen Themen befassen möchten. Nur so bekommen Sie Aufmerksamkeit und haben die Chance zu zeigen, wie einzigartig und verlockend Ihr Arbeitsplatz genau für die Bewerberin oder den Bewerber ist. Fragen Sie sich, was diese antreiben und begeistern könnte.

Nicht jeder Kommunikationskanal macht Sinn

In unserer digital vernetzten Welt gibt es schier endlose Möglichkeiten. Sie sollten daher sehr genau prüfen, welche Möglichkeiten und Kommunikationskanäle Sinn machen. Glauben Sie mir: viele Kanäle machen gar keinen Sinn für Sie und zahlreiche Unternehmer sind nur deshalb dabei, weil sie irgendwann einmal gehört haben, dass man dabei sein muss. Und viele Agenturen und Berater stoßen in dasselbe Horn, denn sie verdienen mit jeder neuen Homepage, mit jeder Social Media Beratung und mit jedem teuren Video, das sie für Sie erstellen. Und das meiste ist, sorry, dass ich das so schreiben muss, echt 08/15.

Dabei ist es doch bei jedem anders. Was bei dem einen super funktioniert, das muss bei dem anderen noch lange nicht klappen. Was Sie brauchen, ist die Erarbeitung Ihrer individuellen Strategie. Vielleicht hilft Ihnen eine einzige LinkedIn-Unternehmensseite, ein Selfie-Video oder die richtige Empfehlung auf einer Social-Media-Plattform. Es ist nicht immer das große Budget, das zum Erfolg führt. Es ist aber immer die richtige Strategie, die Sie brauchen, um Ihren Content zu vermitteln.

Erfolgreicher Content braucht Glaubwürdigkeit

Der nächste Aspekt: Ihr Content muss zur Zielgruppe passen und diese begeistern. Legen Sie also unbedingt fest, welche Art von Content Ihnen nutzt. Im Prinzip sollten Sie sich dazu fragen, welche Storys Sie glaubhaft erstellen können, damit Sie die Botschaft übermittelt bekommen. Was stellen Sie in den Mittelpunkt? Wie vermitteln Sie beispielsweise ein für genau Ihre Bewerberzielgruppe passendes positives und authentisches Bild Ihres Unternehmens und der neuen Kollegen für den Wunschbewerber?

Wenn Sie diese Empfehlungen berücksichtigen, können Sie schon einen guten Schritt nach vorn machen. Beschränken Sie sich auf das Wesentliche, seien Sie authentisch und schaffen Sie Inhalte mit Nutzwert für die Zielgruppe. Der Erfolg wird sich einstellen.

Mit unserem digitalen Arbeitgeber-Attraktivitätscheck gelingt Ihnen der perfekte Start in diesen Prozess (https://arbeitgebermanufaktur.de/jetztdiebestenholen). Lassen Sie sich dazu kostenfrei von mir beraten. Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir eine Mail und wir besprechen, wie ich Ihnen helfen kann, in manchem Fällen sogar mit Fördergeldern. Und wenn Sie diesen Artikel hilfreich finden, dann teilen Sie ihn, damit er auch andere Entscheider unterstützen kann.

Die Arbeitgeber-Manufaktur ist Mitglied im BDU und mit ihrem an die DIN ISO 9001 angelehnten Qualitätsmanagement als Qualitätsberater bei der IHK Köln gelistet.